Hitch Eggenberger studierte an der ZHdK visuelle Kommunikation und sammelte in den USA, China und in der Schweiz wichtige Erfahrungen in namhaften Agenturen. Nach dem Masterstudium an der HSLU gründete er Hitch Design. Seine Leidenschaft gilt ganz der bewegten Grafik, insbesondere Erklärvideos und 2.5D Animationen in Adobe After Effects.

– Gründer von Hitch Design
– Gründer von Museumstory  Zur museumstory Website
– Gründer von TSD mit Simon Kaserer
– Musqueteers, Zürich  Zur musqueteers Website
– Jurymitglied Pre-selection Panel, Adobe Design Awards  Zur ADAA Website
– Adobe Systems Incorporated   Zur Adobe Website
– Segura Inc. Chicago   Zur Segura Website
– Wang Xu, Guangzhou   Zur Wang Xu Website

M.A. Master of Arts HSLU   Zur HSLU Website
Austauschsemester: School of the Art Institute Chicago   Zur SAIC Website
B.A. Visuelle Kommunikation ZHdK   Zur ZHdK Website
Vorkurs ZHdK   Zur ZHdK Website

Bachelor Thesis: Information Design in the digital age
Betreuung: Dr. Alexandra Stähelin

Schule: Zürcher Hochschule der Künste, ZHdK
Zur ZHdK Website

Master Thesis: Infographic Movie. A Film Analysis
Betreuung: Dr. Axel Vogelsang
Schule: Hochschule Luzern, HSLU
Zur HSLU Website

11

Seit 11 Jahren die erste Adresse für Animation & Motion Graphics.

100

Projekte für über 100 Kunden realisiert. Oft langjährige Zusammenarbeiten.

1

1 Übergeordnetes Ziel: Kundenzufriedenheit!

15

Mit mehr als 15 Agenturen zusammengearbeitet.

16500

Über 16'500 Stunden mit After Effects beschäftigt.

10

Etwa 10% der Zeit in persönliche Projekte investiert.

14

Breites Portfolio: Für mindestens 14 unterschiedliche Branchen gearbeitet.

150

Bereits weit über 150 Animationen und Motion Graphics erstellt.

Auszeichnungen

Adobe Design Awards

Als Finalist der Adobe Design Achievement Awards, flog Hitch für eine Woche nach Californien. Dies führte zu einer langfristigen Zusammenarbeit mit Adobe und schliesslich zur Wahl in die Jury des ADAA (Pre Selection Panel).

ZHdK Förderpreis

Mit der Bachelor Arbeit “The Demographic Transition. 15 Dimensions of the Population Challenge” wurde Hitch für den ZHdK Förderpreis nominiert.

Who is Who

Unter anderem dank der Animation “Mein Freund der Sklave” für das Antikenmuseum Basel, wurde Hitch 2020 im Magazin “Who is Who” zu den 200 wichtigsten Persönlichkeiten gewählt.