Ein Erklärvideo präsentiert komplexe Inhalte

kompakt, verständlich und kurzweilig.

Was ist ein Erklärvideo?

Ein Erklärvideo, oder auch Erklärfilm genannt, präsentiert mit Hilfe von Ton, Bild und Bewegung komplexe Inhalte kompakt, verständlich und kurzweilig.

Ton

Das Herstück jedes Erklärvideos ist die Voice-Over, also der gesprochene Text. Darauf baut der ganze Video auf. Oft werden weitere akustische Elemente eingesetzt. Geräusche (Bewegungs-, Alltags- und Orientierungsgeräusche) sorgen für mehr Lebendigkeit. Eine Hintergrundmusik erzeugt passend zum Video eine stimmige Atmosphäre.

Bild

Die visuelle Ebene hat die Aufgabe den Inhalt, also den gesprochenen Text zu unterstützen und auf raffinierte Weise zu ergänzen. Schliesslich liegt das grosse Potenzial eines Erklärvideos in der der Kombination von Bild und Ton. Der Aufbau der Elemente kann grafisch oder illustrativ erfolgen. Oft wird mit einfachen Elementen wie Typografie, Piktogramme und Diagramme gearbeitet. Teilweise kommt auch Fotografie und Live Action zum Einsatz.

Bewegung

Schliesslich geht es darum, den Betrachter, passend zur Voice-Over, durch die visuelle Ebene zu führen. Hier liegt einer der grossen Vorteile eines Erklärvideos. Bei einer statischen Darstellung ist der Betrachter durch die Informationsmenge schnell überfordert. Ein Erklärvideo hingegen, kann den Betrachter “Step by Step” durch die Informationen führen und bei jeder Szene einen gezielten Fokus setzen. Dies ermöglicht eine klare, verständliche Vermittlung komplexer Inhalte.

Wie wird ein Erklärvideo erstellt?

Die Produktion eines Erklärvideos beginnt mit der Storyline und endet mit der Vertonung. Dazwischen liegen die Schritte Konzept, Materialbeschaffung und Animation.

Storyline

Die Basis jedes Erklärvideos ist die Storyline. Sie beschreibt in Textform den Inhalt des Videos.

Konzept

In der Konzeptphase wird zur Storyline eine passende visuelle Oberfläche skizziert. Es geht also grundsätzlich darum, wie Ton und Bild schliesslich miteinander interagieren.

Materialbeschaffung

Voice-Over und Elemente des Corporate Designs wie Logo, Farbe, Typografie und sonstige grafische Elemente werden beschafft oder erstellt.

Animation

Die finale Animation erfolgt.

Vertonung

Die Vertonung besteht aus Hintergrundmusik und Geräuschen (Bewegungsgeräusche, Alltagsgeräusche, Orientierungsgeräusche).

Wo wird ein Erklärvideo eingesetzt?

Die Einsatzmöglichkeiten eines Erklärvideos sind praktisch unbegrenzt. Trotzdem lassen sich die meisten IMs in eine der drei folgenden Kategorien einteilen.

Dienstleistung

Gerade wenn eine neue Dienstleistung angeboten wird, ist es oft nicht einfach neue Kunden zu erreichen. Um dies zu schaffen müssen Sie unkompliziert, einzigartig und kurzweilig kommunizieren. Sie müssen Aufmerksamkeit generieren. Ein Erklärvideo kann das.

Beispiel Video: Fundinfo Services

Produkt

Auf einer statischen Seite ein Produkt zu präsentieren und dessen Funktionsweise und Vorzüge zu erklären, ist oft ein hoffnungsloses Unterfangen. Um die einzelnen Punkte fassbar zu machen, ist eine klare Fokussierung, welche ein Erklärvideo mit sich bringt, hilfreich.

 Beispiel Video: U-blox

Unternehmen

Geschichte, Geschäftsfelder, Mitarbeitende, Vision, Strategie, Nachhaltigkeit, Standorte, Hierarchie, Bilanz und Geschäftsbericht; für Aussenstehende, und selbst für Aktionäre und Mitarbeitende, sind Unternehmen oft nur schwer fassbar. Ein Erklärvideo kann hier Klarheit schaffen und Leute erreichen, welche sich bisher nicht mit Ihrem Unternehmen beschäftigt haben.

Beispiel Video: Migros

Erklärvideos im Einsatz

Die Welt von Coca Cola

Zeigt auf einfache und spielerische Art die unglaubliche Grösse des Coca Cola Konzerns.

Die GPS-Chips von U-Blox

Veranschaulicht die Fortschritte der GPS-Chips von U-Blox bis hin zur aktuellsten Generation.

Die Migros in Zahlen

Macht das Geschäftsjahr 2012 der Migros kompakt und auf unterhaltsame Weise fassbar.

Die AFG auf einen Blick

Klärt auf über verschiedene Aspekte der AFG wie z.B. Umstrukturierung der Geschäftsbereiche.